Loading...

Poppenspäler Museum

Bestaunen Sie in der Ausstellung des Poppenspäler Museums Kasper aus den verschiedensten Winkeln der Erde, Theaterfiguren aus Europa, Asien und dem Orient.

Auch wertvolle Unikate bekannter Werkstätten und vieles mehr sind zu entdecken - hier packt Sie das Puppenfieber!

Theodor Storm, der berühmte Sohn Husums, hat mit seiner Novelle "Pole Poppenspäler" dem fahrenden Volk der Puppenspieler einst ein literarisches Denkmal gesetzt. "Pole Poppenspäler" nannten die Leute den Träumer Paul Paulsen in der Novelle. Ein bisschen geringschätzig klang das, doch Pole Poppenspäler trug den Namen mit Stolz. Ihm fühlen sich die Betreiber des Poppenspäler Museums (im Südflügel des Schlosses vor Husum) verbunden.

Seit Frühjahr 2017 präsentiert sich das Museum mit einer neu gestalteten Ausstellung. Diese bezieht sich auch auf das Werk des Dichters Theodor Storm. Gezeigt werden u.a. Bühnenbilder und Marionetten aus "Stein und Rose" von Antje Hohmuth für die Bühne Rosi Lampe und "Der kleine Häwelmann", den Christian Schweiger für die Bühne Dagmar Selje schuf. Beide Inszenierungen gastierten während der Pole Poppenspäler Tage in Husum.
Dieses größte Figurentheater Festival Nordeutschlands führt alljährlich im September Figurentheater Fans aus dem In- und Ausland nach Husum. Sie lassen sich gern entführen in die phantastische Welt der Marionetten, Handpuppen, Schatten- und Tischfiguren mit Puppenspielern aus ganz Deutschland und dem Ausland.

Montag geschlossen
Dienstag 11:00 - 17:00
Mittwoch 11:00 - 17:00
Donnerstag 11:00 - 17:00
Freitag 11:00 - 17:00
Samstag 11:00 - 17:00
Sonntag 11:00 - 17:00

Karte

Karte

Bitte geben Sie Ihre Startadresse ein

Geben Sie bitte Ihren gewünschten Abfahrtsort ein. Sie können auch die Straße und Hausnummer mit eingeben, für eine genaue Berechnung der Strecke.

Newsletter bestellen