Loading...

Liederabend Edith Piaf - „ Hymne à l’amour “

Fr 14. Oktober 2016 19.30 Uhr

Informationen

Präsentiert von der Deutsch-Französischen Gesellschaft in Zusammenarbeit mit dem Speicher Husum und dem Kunstverein Husum.

Schon zu Lebzeiten war sie eine Legende: Edith Piaf, die als Édith Giovanna Gassion am 19. Dezember 1915 in bitterster Armut als Tochter einer Kirmes-Sängerin und eines Straßen-Akrobaten in Paris geboren wurde.

„Für mich ist das Singen eine Flucht, es geht in eine andere Welt, ich stehe nicht mehr auf dem Boden“, so die nur 1,47 m große Sängerin einmal.

Mit fünfzehn schlägt sie sich in Paris als Straßensängerin durch. Es ist Louis Leplée, Betreiber des Variétés „Le Gerny’s“, der das Talent von Edith erkennt. Leplée lässt sie mit ihren Liedern bei sich auftreten und gibt ihr den Namen „la môme piaf“. Das ist die Geburtsstunde der Karriere eine der schillerndsten Künstlerexistenzen des 20. Jahrhunderts.

In ihrer Hommage für Edith Piaf wollen Anna Haentjens und Sven Selle mit einer Auswahl an Chansons aus dem umfangreichen Repertoire der Sängerin an diese außergewöhnliche Künstlerpersönlichkeit erinnern, über die Jean Cocteau einst sagte: „Jedes Mal, wenn sie singt, meint man, sie risse sich endgültig die Seele aus dem Leib.“

Zudem gibt Anna Haentjens mit biografischen Anmerkungen Einblicke in das exzessive Leben der Piaf, die mit nur 47 Jahren verstarb.

Anna Haentjens: Gesang/Rezitation
Sven Selle: Klavier

http://www.speicher-husum.de

Karte & Anreise

Geben Sie bitte Ihren gewünschten Abfahrtsort ein. Sie können auch die Straße und Hausnummer mit eingeben, für eine genaue Berechnung der Strecke.

Newsletter bestellen