Loading...
Der Veranstaltungstermin liegt in der Vergangenheit. Alle Veranstaltungen »

Lesung: Seestern in Südtirol | Interkulturelle Woche 2019

Informationen

Eine szenische Lesung von Antonio Umberto Riccò im Husumer Rathaus.

Erzählt wird die Geschichte von Alidad Shiri, der als 14-jähriger am 22. August 2005 nach einer zweijährigen Flucht über Pakistan, Iran, Türkei und Griechenland in Italien ankam. Die Erzählung beginnt mit dem Tag seiner Ankunft in Südtirol, als er auf der Brenner-Autobahn in der Nähe von Brixen/Bressanone gefunden wurde.
Drei ErzählerInnen rekonstruieren im Dialog die Ereignisse, die danach stattfanden. Sie geben die Meinungen von ZeugInnen wieder, die den Jungen kennenlernten und begleiten das Publikum bis zum heutigen Tag. Wer ist Alidad? Warum kam er nach Europa? Ist er „ein Geschenk“ für die Gesellschaft oder doch ein Betrüger, der vom Wohlstand profitieren will?

Der erste Sprecher erzählt die Fakten, die beiden anderen diskutieren heftig über Alidads Identität, sein Alter und seine fehlenden Dokumente. Sie tun dies mit deutlich gegensätzlichen Standpunkten und spiegeln so Meinungen wieder, die in unserer Gesellschaft weit verbreitet sind. Integration und Ablehnung, „Gutmenschentum“ und Vorurteile wechseln sich ab. Die Zuschauer erleben manche Überraschung: Die „Guten“ und die „Bösen“ sind nicht immer so vorhersehbar. Videos, Musik und Fotos ergänzen die gelesenen Texte.
Im Anschluss gibt es die Möglichkeit an einem moderierten Gespräch teilzunehmen.

In Kooperation mit: Theater in der List unter der Gesamtschirmherrschaft von Frau Doris Schröder-Köpf, Landesbeauftragte für Migration und Teilhabe in Niedersachsen.
Schirmherrschaft für Nordfriesland: Uwe Schmitz, Bürgermeister von Husum.

Hintergrundinformationen zur Interkulturellen Woche 2019

Karte

Route berechnen
Reiseauskunft der Deutschen Bahn AG

Geben Sie bitte Ihren gewünschten Abfahrtsort ein. Sie können auch die Straße und Hausnummer mit eingeben, für eine genaue Berechnung der Strecke.

Newsletter bestellen