Loading...
Der Veranstaltungstermin liegt in der Vergangenheit. Alle Veranstaltungen »

Konzert Collegium musicum / Kreismusikschule Nordfriesland

Informationen

Sinfonisches Highlight mit dem Collegium musicum

Konzert-Programm:
- Antonín Dvořák (1841 – 1904)
Amerikanische Suite, A-dur. Op.98b

- Johann Nepomuk Hummel (1778 – 1837)
Konzert für Trompete und Orchester, Es-Dur
Solist: Bertalan Frenczel – Trompete

- Antonín Dvořák (1841 – 1904)
Sinfonie Nr. 8 G-Dur, op.88

Leitung: Henning Bock

Die Suite op.98, ein Auftragswerk an Dvořák als Direktor des National Conservatory of Music von New York, ist ein exotisches Patchwork von indianischer und afroamerikanischer Musik … mit böhmischem Akzent. Erst in jüngerer Zeit erhielt die Suite den Beinamen «amerikanische».

Mit dem Trompetenkonzert Es-Dur von Johann N. Hummel bringt das Collegium musicum eines der beiden großen klassischen Trompetenkonzerte zu Gehör. Neben dem Konzert von Joseph Haydn, ist das Konzert von Hummel eine der ersten Kompositionen für die Klappentrompete, einem Vorläufer der heutigen Ventiltrompete. Solist ist Bertalan Frenczel. In Ungarn geboren und aufgewachsen, studierte er an der Franz-Liszt Musikakademie in Budapest. Bertalan Frenczel hatte zahlreiche Verpflichtungen in ungarischen Orchestern, u.a. als 1. Solotrompeter. Neben seinen Orchestertätigkeiten unterrichtete er am Béla Bartók Konservatorium und an der Musikhochschule in Miskolc. Seit 2013 unterrichtet er u.a. an der Kreismusikschule Nordfriesland und ist Mitglied des Collegium musicum.

Die 8. Sinfonie von Dvořák zählt zu den bekanntesten Sinfonien des tschechischen Komponisten. Er schrieb die Sinfonie in der Tonart G-Dur, die von der romantischen Symphonik als Tonart der Volkslieder sonst weitgehend gemieden wurde. Vielleicht ist die G-Dur-Symphonie op. 88 gerade deshalb Dvořáks interessanteste, „modernste" Partitur: ein Stück voll klug dosierter Regelwidrigkeiten, lyrisch-kantabler Selbstvergessenheit, diatonischer Schlichtheit und kammermusikalisch aufgelockerten Klangs. Sie erzählt von der Schönheit eines Sommermorgens, wenn die ersten Sonnenstrahlen durch die Kronen der Bäume dringen und im Morgennebel zerfließen. Die Freude, die auf einem tätigen Leben beruht, wird in der 8. Symphonie ebenso thematisiert. Es handelt sich um eine emotional exaltierte und an feinen Stimmungsschattierungen wie an plötzlichen Kontrasten reiche Musik. Überall erklingt als cantus firmus der Unterton böhmischer Volksweisen.

Mehr Infos zu den Ensembles der Kreismusikschule Nordfriesland unter www.musik-bereichert.de

http://www.messehusum.de

Vorverkauf: Schlossbuchhandlung, Schlossgang 10, Husum, Tel. 04841 / 89214 (Öffnungszeiten: Mo. bis Fr.: 9-18 Uhr; Sa.: 9-14 Uhr), Kreismusikschule Nordfriesland im Schloss vor Husum, König-Friedrich V.-Allee, Husum, Tel. 04841 / 8973-123 und Abendkasse

Karte & Anreise

Geben Sie bitte Ihren gewünschten Abfahrtsort ein. Sie können auch die Straße und Hausnummer mit eingeben, für eine genaue Berechnung der Strecke.

Newsletter bestellen