Loading...
Der Veranstaltungstermin liegt in der Vergangenheit. Alle Veranstaltungen »

Die Hoffnung der Welt - Ein Bertold-Brecht-Abend

Informationen

In der Aula der beruflichen Schule in der Herzog-Adolfstraße 3 findet  ein kulturelles Highlight statt. Die Hamburger Liedermacherin und Sängerin Julia Schilinski, der Konzertpianist Gerhard Folkerts und der renommierte Schauspieler Rolf Becker (Foto), Vater des Schauspielers Ben Becker, werden mit Texten und Liedern aus dem Gesamtwerk Bertolt Brechts einen abwechslungsreichen und unterhaltsamen Abend gestalten.

Bertolt Brecht wurde spätestens durch die „Dreigroschenoper“ zu einem der kulturellen Aushängeschilder der Weimarer Republik. Aus diesem Werk wird die von Kurt Weill komponierte „Ballade vom angenehmen Leben“ zu hören sein.Aus dem berühmten, im schwedischen Exil entstandenen Antikriegsepos „Mutter Courage und ihre Kinder“ wird Julia Schilinski zwei Lieder singen und dabei von Gerhard Folkerts am Klavier begleitet werden. Der „Kaukasische Kreidekreis“ von 1943/45 aus dem kalifornischen Exil wird durch Textrezitationen ebenso eine Rolle spielen wie das 1943 entstandene Stück „Schweyk im 2. Weltkrieg“. „Der gute Mensch von Sezuan“ (1938/40) wird sich in Textauszügen auch im Programm wiederfinden.

Der Förderverein der beruflichen Schule freut sich, dieses kulturelle Highlight anbieten zu können und hofft, dass sich vor allem die Schüler der Deutschkurse auf diese besondere Darbietung des Brechtschen Gesamtwerkes einlassen. Alle Überschüsse des Abends kommen vollständig der Arbeit des Fördervereins zu Gute.

Rolf Becker - Rezitation
Julia Schilinski - Gesang
Gerhard Folkerts - Klavier

Geschäftszimmer der Beruflichen Schule Herzog-Adolf-Str. 3 | 04841-89950 buero@bs-husum.de

Karte

Route berechnen
Reiseauskunft der Deutschen Bahn AG

Geben Sie bitte Ihren gewünschten Abfahrtsort ein. Sie können auch die Straße und Hausnummer mit eingeben, für eine genaue Berechnung der Strecke.

Newsletter bestellen