Loading...
Der Veranstaltungstermin liegt in der Vergangenheit. Alle Veranstaltungen »

34. Husumer Filmtage - Neuer Deutscher Film | Der Funktionär

Informationen

30 Jahre Mauerfall

Klaus Gysi war einer der führenden Kulturpolitiker der DDR. 1912 geboren, erlebte er den Zusammenbruch des Kaiserreiches und den Aufstieg der Nazi-Diktatur. Mit 15 sah er einen erschossenen Arbeiter auf der Straße liegen, woraufhin er dem kommunistischen Jungendverband beitrat. Nach kurzem Exil kehrte er im Auftrag der kommunistischen Partei nach Berlin zurück, wo er illegal lebte. Im sozialistischen Deutschland begann seine Karriere: Gysi war Verlagsleiter, Kulturminister und DDR-Botschafter in Rom, fiel aber unter Honecker in Ungnade. Er erhielt den heiklen, aber undankbaren Posten als Staatssekretär für Kirchenfragen. 1988, kurz vor dem Ende der DDR, entließ ihn die Partei aus dem Staatsdienst. 1999 starb er. Sein Sohn Andreas Goldstein (Halbbruder von Gregor Gysi) reflektiert anhand einer Fülle von privaten und eigenen, künstlerischen Fotos sowie Archivmaterial aus dem DDR-Fernsehen über einen Mann, der auch noch für den erwachsenen Sohn voller Widersprüche bleibt.

„Angesichts der Tatsache, dass Goldstein als Regisseur ein Anfänger ist, besticht vor allem die stilsichere und eigenwillige Gestaltung.“ (kultura-extra.de)

D 2019, 75 Min.
Farbe und Schwarz-Weiß
FSK: ab 6
Regie und Buch: Andreas Goldstein,
Kamera: Jacobine Mutz
Montage: Chris Wright
Sound: Raimund von Scheibner
Produzenten: Susanne Binninger, Andreas Goldstein, Heino Deckert, Burkhard Althoff/ZDF

1986 ins Leben gerufen, gehören die „Husumer Filmtage“ zu den renommiertesten Film-Festivals in Norddeutschland, und sind nach den Nordischen Filmtagen Lübeck das älteste Film-Festival Schleswig-Holsteins.

Die Husumer Filmtage sind eine reine Filmschau ohne Wettbewerbscharakter. Jährlich widmet sich das Film-Festival in Husum einem anderen Schwerpunktthema, z.B. einem Literaten oder Schauspieler. So standen schon die Filmemacherin Doris Dörrie oder  der Schauspieler Axel Prahl im Fokus der Husumer Filmtage. 

Förderer sind: Stadt Husum, Kreis Nordfriesland, Filmwerkstatt Kiel,  Filmförderung Hamburg/Schleswig-Holstein, Stadtwerke Husum und die Kulturstiftung Nordfriesland der Nord-Ostsee Sparkasse.

Programmänderungen vorbehalten!

http://www.husumer-filmtage.de

Kino-Center-Husum: Programmansage: 04841 - 61742 | Kartenvorbestellung ab 14 Uhr unter 04841 - 2569

Karte

Route berechnen
Reiseauskunft der Deutschen Bahn AG

Geben Sie bitte Ihren gewünschten Abfahrtsort ein. Sie können auch die Straße und Hausnummer mit eingeben, für eine genaue Berechnung der Strecke.

Newsletter bestellen