Loading...

33. Raritäten der Klaviermusik - Nachtkonzert

Informationen

Das 33. Festival "Raritäten der Klaviermusik" findet vom 23. bis 31. August 2019 im Schloss vor Husum statt. Erstmals gibt es ein Nachtkonzert, präsentiert vom Pianisten Christian G. Nagel.

Dieter Schnebel (1930-2018)
Ruhe I (aus: Bagatellen)

Karlheinz Stockhausen (1928-2007)
Natürliche Dauern Nr.13 (aus: Klang)

Franz Liszt (1811-1886)
Pater noster
(aus:Harmonies poétiques et religieuses)

Olivier Messiaen (1908-1992)
Regard du Père
(Nr.1 aus: Vingt Regards sur l‘Enfant-Jesus)

Franz Liszt
Ave Maria
(aus: Harmonies poétiques et religieuses)

Olivier Messiaen
Regard de la Vierge
(Nr.4 aus: Vingt Regards sur l‘Enfant-Jesus)

Franz Liszt
Ave Maria
(Chanson d‘Arcadelt)

Olivier Messiaen
Première communion de la Vierge

(Nr.11 aus: Vingt Regards sur l‘Enfant-Jesus)

Franz Liszt
Ave Maria
(„Die Glocken von Rom“)

Olivier Messiaen
Le baiser d‘Enfant-Jesus

(Nr.15 aus: Vingt Regards sur l‘Enfant-Jesus)

Schubert/Liszt
Ave Maria

Karlheinz Stockhausen
Natürliche Dauern Nr.10
(aus: Klang)

Dieter Schnebel
Ruhe II
(aus: Bagatellen)

Christian G. Nagel
Christian G. Nagel, 1974 in Kiel geboren, begann seine musikalische
Ausbildung im Alter von fünf Jahren. Mit zwölf wurde er in die studienvorbereitende Ausbildung des Landes Schleswig-Holstein
aufgenommen und erhielt dort Klavierunterricht bei Bengt Johnsson und Peter Froundjian. An der Folkwang-Hochschule Essen studierte er Klavier bei Catherine Vickers und Tonsatz bei Wolfgang Grandjean. Seine künstlerischen Aktivitäten umfassen eine Vielzahl musikalischer Bereiche. Als Pianist und Korrepetitor war und ist er u.a. bei den Bochumer Symphonikern, am Aalto-Theater Essen, WDR Rundfunkorchester Köln, Münchner Rundfunkorchester, SWR Symphonieorchester und beim Kasseler Staatsorchester tätig, wo er 2008 mit Bernsteins 2.Symphonie „The Age of Anxiety“ debütierte.

Einer seiner Schwerpunkte liegt in der Interpretation Neuer Musik;
so gestaltete er im Rahmen des Festivals „Piano Plus“ (Neue Musik
für Klavier und Elektronik) am ZKM Karlsruhe wiederholt Klavierabende und arbeitete mit Komponisten wie Karlheinz Stockhausen und Philippe Manoury zusammen.

Neben seinen pianistischen Aktivitäten ist Christian G. Nagel als
Komponist tätig: seine Werke umfassen Klaviermusik, Kammermusik,
Chorwerke und Musicals. 2015 wurde sein Werk „Wasser des
Lebens“ durch die Bochumer Symphoniker und den Philharmonischen
Chor Bochum unter seiner Leitung uraufgeführt. Er ist zudem
Lehrbeauftragter für Improvisierte Liedbegleitung und Schulpraktisches Klavierspiel an den Musikhochschulen Frankfurt a.M. und Freiburg.

Einen Hang zu ausgefallenen Projekten hat Christian G. Nagel sich
immer bewahrt: so war er am Bochumer Schauspielhaus in „Harold
und Maude“ als klavierspielender Butler zu sehen; als „Mozart“ verkleidet trat er in Essen, Mülheim und Münster vor insgesamt 10.000
Grundschülern auf; auf der Veranstaltung „Singing River“ dirigierte
er im Stuttgarter Industriehafen einen 500-köpfigen Chor auf dem
Wasser.

Sponsoren, Förderer und Partner: Ministerium für Bildung, Wissenschaft und Kultur des Landes Schleswig-Holstein; Stiftung Husumer Volksbank eG; VR Bank Westküste eG; Stadt Husum; Tourismus und Stadtmarketing Husum GmbH; Mariann Steegmann Foundation; Förderverein Raritäten der Klaviermusik e. V.; Kulturpartner NDR Kultur; Deutschlandfunk Kultur

Suchen Sie ein Hotelzimmer oder eine andere Unterkunft anläßlich der"RARITÄTEN DER KLAVIERMUSIK"? Buchen Sie direktonline unter www.husum-tourismus.de.Natürlich berät Sie das Team der Tourismus und Stadtmarketing Husum GmbH auchgern persönlich und vermittelt Ihnen Ihre passende Unterkunft. Schicken Sieeine Buchungsanfrage an info@husum-tourismus.deoder rufen Sie uns an unter Tel. 04841/8987-0.

Oder Sie buchen unser Reisearrangement zum Piano Festival Husum 2019 und erleben Sie die gemütliche Nordsee-Hafenstadt.
Wir freuen uns auf Sie!

Ausgewiesene Rollstuhlfahrerplätze sind im Rittersaal nicht vorhanden.
Bitte informieren Sie unsere Mitarbeiter beim Kauf der Eintrittskarten
darüber, wenn Sie die Konzerte mit einem Rollstuhl besuchen möchten.
So können entsprechende Plätze ausgesucht werden.
Menschen mit Behinderung bezahlen den regulären Kartenpreis. Für eine Begleitperson (Vermerk B im Schwerbehindertenausweis) ist der Eintritt zu den Konzerten kostenfrei.
Das Schloss vor Husum verfügt über einen barrierefreien Nebeneingang (feste Rampe). Der Rittersaal befindet sich im 1. Stock und ist durch einen Aufzug zu erreichen.

http://www.piano-festival-husum.com/

Direktverkauf Museumsshop, Schloss vor Husum, König-Friedrich V.- Allee, 25813 Husum, Di – So 11-17 Uhr Am Konzerttag öffnet die Abendkasse jeweils 45 Minuten vor Konzertbeginn. Telefonische Kartenbestellung unter 04841- 89 73- 130 , Di – So 11-17 Uhr Schriftliche Kartenbestellungen Museumsshop, Schloss vor Husum, König-Friedrich V-Allee, 25813 Husum, Fax: 04841- 89 73-111, E-Mail: karten@raritaeten-der-klaviermusik.de

Karte

Route berechnen
Reiseauskunft der Deutschen Bahn AG

Geben Sie bitte Ihren gewünschten Abfahrtsort ein. Sie können auch die Straße und Hausnummer mit eingeben, für eine genaue Berechnung der Strecke.

Newsletter bestellen