Loading...
Der Veranstaltungstermin liegt in der Vergangenheit. Alle Veranstaltungen »

33. Raritäten der Klaviermusik - Kotaro Fukuma

In Outlook/iCal übernehmen

Informationen

Das 33. Festival "Raritäten der Klaviermusik" findet vom 23. bis 31. August 2019 im Schloss vor Husum statt. In der Reihe "Young Explorers" präsentiert sich Kotaro Fukuma.

Franz Liszt (1811-1886)
Album d’un voyageur Bd.2 Nr.5
Andante molto espressivo

Georges Bizet (1838-1875)
Nocturne Nr.1
Grande Valse de concert Es-Dur

Minako Tokuyama (*1958)
Jo no Mai (2018)

Theodor W. Adorno (1903-1969)
Drei Klavierstücke (1927, 1945)
1. Adagietto - Hommage á Bizet
2. Die böhmischen Terzen
3. Valsette

Alexis Weissenberg (1929-2012)
6 Arrangements von Chansons
von Charles Trenet

1. Coin de rue
2. Vous oubliez votre cheval
3. En avril, à Paris
4. Boum!
5. Vous qui passez sans me voir
6. Ménilmontant

Mieczyslaw Weinberg (1919-1996)
Sonate Nr.6 op.73 (1960)
1. Adagio
2. Allegro molto

Kotaro FukumaKotaro Fukuma, geboren in Tokio, begann im Alter von fünf Jahren mit Klavierunterricht und erhielt viele Auszeichnungen in internationalen Wettbewerben wie Paloma O’Shea/Santander, Arthur Rubinstein/Tel Aviv und Gina Bachauer/Salt Lake City. Im Alter von 20 Jahren gewann er den 1. Preis und den Chopin-Preis beim Internationalen Klavierwettbewerb in Cleveland 2003. Seither hat sich seine Konzertlaufbahn auf fünf Kontinenten etabliert (Nord- und Südamerika, Europa, Afrika, Asien).

Er tritt in wichtigen Konzerthäusern auf wie der Carnegie Hall in New York, Wigmore Hall in London, Philharmonie und Konzerthaus in Berlin, Salle Gaveau in Paris, Suntory Hall und Opera City in Tokio.

Neben seiner solistischen Arbeit musiziert Kotaro Fukuma mit namhaften Orchestern wie dem Cleveland Orchestra, der Moskauer Philharmonie, der Dresdner Philharmonie, der Japan Philharmonic und dem NHK Symphonie Orchester unter der Leitung solcher Dirigenten wie Yuri Simonov, Hanna Lintu und Franois-Xaver Roth.

Kotaro Fukuma veröffentlichte bisher zwölf Alben: Chopin Legacy (ARS Produktion), Piano Fantasy (Orpheus Classical), Sing to Water (Esprit du Piano), Schumann und Takemitsu (Naxos), Liszt und Toppan Hall Live (Accoustica), Chopin, Albéniz, Debussy, Dumka (Editions Hortus) und Mozart & Schumann Klavierkonzerte (DENON). Seine Aufnahmen erhielten ausgezeichnete Kritiken in Musikzeitschriften wie Gramophone, Diapason, American Music Records, Monde de la Musique, Piano News und Classic Today.

Er studierte Musik am Conservatoire National Supérieur de Musique de Paris bei Bruno Rigutto und Marie-Françoise Bucquet, an der Universität der Künste Berlin bei Klaus Hellwig und an der Internationalen Piano Akademie Lake Como in Italien. Während seiner gesamten Studienzeit nahm er an zahlreichen Meisterkursen teil und lernte bei bedeutenden Musikern, wie Leon Fleisher, Mitsuko Uchida, Andreas Steier und Aldo Ciccolini.

Publikumstreff nach den Konzerten
In der Festivalwoche besteht die Möglichkeit, nach den Konzerten im Künstlercafé zusammen zu kommen, und die Erlebnisse des Tages in Anwesenheit der Pianisten zu diskutieren (Adresse: Neustadt 18, Husum).

Sponsoren, Förderer und Partner: Ministerium für Bildung, Wissenschaft und Kultur des Landes Schlesig-Holstein; Stiftung Husumer Volksbank eG; VR Bank Westküste eG; Stadt Husum; Tourismus und Stadtmarketing Husum GmbH; Mariann Steegmann Foundation; Förderverein Raritäten der Klaviermusik e. V.; Kulturpartner NDR Kultur; Deutschlandfunk Kultur

Suchen Sie ein Hotelzimmer oder eine andere Unterkunft anläßlich der"RARITÄTEN DER KLAVIERMUSIK"? Buchen Sie direktonline unter www.husum-tourismus.de.Natürlich berät Sie das Team der Tourismus und Stadtmarketing Husum GmbH auchgern persönlich und vermittelt Ihnen Ihre passende Unterkunft. Schicken Sieeine Buchungsanfrage an info@husum-tourismus.deoder rufen Sie uns an unter Tel. 04841/8987-0.

Oder Sie buchen unser Reisearrangement zum Piano Festival Husum2019 und erleben Sie die gemütliche Nordsee-Hafenstadt.
Wir freuen uns auf Sie!

Ausgewiesene Rollstuhlfahrerplätze sind im Rittersaal nicht vorhanden.
Bitte informieren Sie unsere Mitarbeiter beim Kauf der Eintrittskarten
darüber, wenn Sie die Konzerte mit einem Rollstuhl besuchen möchten.
So können entsprechende Plätze ausgesucht werden.
Menschen mit Behinderung bezahlen den regulären Kartenpreis. Für eine Begleitperson (Vermerk B im Schwerbehindertenausweis) ist der Eintritt zu den Konzerten kostenfrei.
Das Schloss vor Husum verfügt über einen barrierefreien Nebeneingang (feste Rampe). Der Rittersaal befindet sich im 1. Stock und ist durch einen Aufzug zu erreichen.

http://www.piano-festival-husum.com/

Direktverkauf Museumsshop, Schloss vor Husum, König-Friedrich V.- Allee, 25813 Husum, Di – So 11-17 Uhr Am Konzerttag öffnet die Abendkasse jeweils 45 Minuten vor Konzertbeginn Telefonische Kartenbestellung unter 04841- 89 73- 130 , Di – So 11-17 Uhr Schriftliche Kartenbestellungen Museumsshop, Schloss vor Husum, König-Friedrich V-Allee, 25813 Husum, Fax: 04841- 89 73-111, E-Mail: karten@raritaeten-der-klaviermusik.de

Karte

Route berechnen
Reiseauskunft der Deutschen Bahn AG

Geben Sie bitte Ihren gewünschten Abfahrtsort ein. Sie können auch die Straße und Hausnummer mit eingeben, für eine genaue Berechnung der Strecke.

Newsletter bestellen