Loading...
Der Veranstaltungstermin liegt in der Vergangenheit. Alle Veranstaltungen »

33. Husumer Filmtage - "Jadup und Boel" Rainer Simon

Informationen

lm Vorfeld eines Jubiläums: Richtfest für eine Kaufhalle. Daneben stürzt eine alte Kate in sich zusammen. Aus den Trümmern fördert man eine Marxismus Broschüre aus den Anfangsjahren der DDR zutage, mit einer Widmung des heutigen Bürgermeisters Jadup für ein Mädchen namens Boel. Dieser Fund weckt Erinnerungen. Damals war Boel als Flüchtling mit ihrer Mutter hier gestrandet. Boel wollte schön sein für Jadup, wollte von den Warzen an ihren Händen befreit werden. Das nutzte einer aus, den es heute noch gibt. Boel wurde vergewaltigt. Als Jadup (wie alle) sich nur für Tat und Täter und politische Auswirkungen interessiert, nicht aber für Boels Schicksal, verschwindet sie. Der Film wurde von Drehbuchautorund Regisseur Rainer Simon mehrfach umgeändert, um einem Verbot durch die DDR-Kulturbehörden zu entgehen, das letztlich doch ausgesprochen wurde, weil „Aussage und Wirkung des Films nicht mit der kulturpolitischen Aufgabenstellung der DDR-Spielfilmproduktion zu vereinbaren ist.“ Tatsächlich spricht Simon mit erstaunlicher Direktheit gesellschaftspolitische Mängel und Versäumnisse des DDR Sozialismus an.

DDR 1981, 103 Min.
Regie und Buch: Rainer Simon
Kamera: Roland Dressel
Schnitt: Helga Gentz
Musik: Rainer Bredemeyer
Darsteller: Kurt Böwe, Katrin Knappe,
Gudrun Ritter, Timo Jacob, Käthe Reichel,
Michael Gwisdek u.v.a.

1986 ins Leben gerufen, gehören die „Husumer Filmtage“ zu den renommiertesten Film-Festivals in Norddeutschland, und sind nach den Nordischen Filmtagen Lübeck das älteste Film-Festival Schleswig-Holsteins.

Die Husumer Filmtage sind eine reine Filmschau ohne Wettbewerbscharakter. Jährlich widmet sich das Film-Festival in Husum einem anderen Schwerpunktthema, z.B. einem Literaten oder Schauspieler. So standen schon die Filmemacherin Doris Dörrie oder der Schauspieler Axel Prahl im Fokus der Husumer Filmtage.

Förderer sind: Stadt Husum, Kreis Nordfriesland, Filmwerkstatt Kiel, Filmförderung Hamburg/Schleswig-Holstein und die Kulturstiftung Nordfriesland der Nord-Ostsee Sparkasse.

Programmänderungen vorbehalten!

http://www.husumer-filmtage.de

Online Ticket

Kino-Center-Husum: Programmansage: 04841 - 61742 | Kartenvorbestellung ab 14 Uhr unter 04841 - 2569

Karte

Route berechnen
Reiseauskunft der Deutschen Bahn AG

Geben Sie bitte Ihren gewünschten Abfahrtsort ein. Sie können auch die Straße und Hausnummer mit eingeben, für eine genaue Berechnung der Strecke.

Newsletter bestellen