Loading...

32. Raritäten der Klaviermusik - Vortrag von Stuart Isacoff

So 19. August 2018 11.00 Uhr

Informationen

Das 32. Festival "Raritäten der Klaviermusik" findet vom 18. bis 25. August 2018 im Schloss vor Husum statt.

Der Vortrag "Als die Welt aufhörte, zuzuhören: Van Cliburns Triumph im Kalten Krieg und seine Auswirkungen" von Stuart Isacoff erfolgt in englischer Sprache mit Musik- und Videobeispielen und basiert auf seinem gleichnamigen Buch.

Im April 1958, als der Kalte Krieg seinen Höhepunkt erreichte, weil die Amerikaner einen sowjetischen Angriff durch einen der neu im All installierten Sputnik-Satelliten fürchteten, tauchte ein hagerer Texaner beim erstmalig stattfindenden Tschaikowsky-Wettbewerb in Moskau auf und gewann den ersten Preis. Die Welt war sprachlos.

Die Presse taufte ihn den „amerikanischen Sputnik“ und er wurde der erste und einzige klassische Musiker in der Geschichte, den man mit einer Parade auf dem New Yorker Broadway ehrte. Seine Aufnahme mit dem sowjetischen Dirigenten Kirill Kondrashin wurde das erste Klassikalbum mit einer Million verkauften Exemplaren. Im Zuge dessen begann eine neue Ära des kulturellen Austausches zwischen den Nationen. Auf den ersten Blick schien musikalische Schönheit eine Zeitlang die Welt verändert zu haben.

Auf den zweiten Blick jedoch waren komplexere Kräfte am Werk – im größeren politischen Rahmen und in den persönlichen, tragischen Geschichten vieler Beteiligter. Das neue Buch von Stuart Isacoff enthüllt Hintergrundaspekte der Geschehnisse wie die täglichen Dramen beim Wettbewerb, über die nicht berichtet wurde, die Auseinandersetzungen des Kremls über die Verleihung des Preises an einen Amerikaner, Cliburns Zusammenbruch kurz nach dem Sieg und die Inhaftierung und Folterung des chinesischen Wettbewerbers Liu Shikun. Dieser Vortrag beinhaltet historische Videoaufnahmen, um den Moment wieder zum Leben zu erwecken. Beispielsweises wird seltenes Material von Nikita Chruschtschows Filmen über Cliburns Besuche gezeigt.

Stuart Isacoff, Pianist, Komponist und Schriftsteller, ist der Autor von „When the world stopped to listen: Van Cliburn’s cold war triumph and its aftermath“ erschienen im Alfred A. Knopf Verlag. Weitere seiner Bücher beim Knopf-Verlag sind „A natural history of the piano: The instrument, the music, the musicians – From Mozart to Modern Jazz and everything in between“ und das hoch gelobte „Temperament: How music became a battleground for the great minds of western civilization“. Isacoff gewann den prestigeträchtigen ASCAP Deems Taylor Award für hervorragendes Schreiben über Musik. Außerdem
schreibt er regelmäßig für das Wall Street Journal.

Sponsoren, Förderer und Partner: Ministerium für Bildung, Wissenschaft und Kultur des Landes Schleswig-Holstein, Stadt Husum, Tourismus und Stadtmarketing Husum GmbH, VR Bank Westküste  eG, Stiftung Husumer Volksbank eG, Förderverein Raritäten der Klaviermusik e. V., Mariann Steegmann Foundation. Zusammenarbeit mit Deutschlandfunk Kultur. Kulturpartner: NDR Kultur.

Suchen Sie ein Hotelzimmer oder eine andere Unterkunft anläßlich der"32. RARITÄTEN DER KLAVIERMUSIK 2017"? Buchen Sie direktonline unter www.husum-tourismus.de.Natürlich berät Sie das Team der Tourismus und Stadtmarketing Husum GmbH auchgern persönlich und vermittelt Ihnen Ihre passende Unterkunft. Schicken Sieeine Buchungsanfrage an info@husum-tourismus.deoder rufen Sie uns an unter Tel. 04841/8987-0.

Oder Sie buchen unser Reisearrangement zum Piano Festival Husum2018 und erleben Sie die gemütliche Nordsee-Hafenstadt.
Wir freuen uns auf Sie!

Ausgewiesene Rollstuhlfahrerplätze sind im Rittersaal nicht vorhanden.
Bitte informieren Sie unsere Mitarbeiter beim Kauf der Eintrittskarten
darüber, wenn Sie die Konzerte mit einem Rollstuhl besuchen möchten.
So können entsprechende Plätze ausgesucht werden.
Menschen mit Behinderung bezahlen den regulären Kartenpreis. Für eine Begleitperson (Vermerk B im Schwerbehindertenausweis) ist der Eintritt zu den Konzerten kostenfrei.
Das Schloss vor Husum verfügt über einen barrierefreien Nebeneingang (feste Rampe). Der Rittersaal befindet sich im 1. Stock und ist durch einen Aufzug zu erreichen.

http://www.piano-festival-husum.com/

Einzelkartenverkauf ab 24. April 2018 Abonnement-Verkauf seit 27. März 2018 Direktverkauf: Museumsshop, Schloss vor Husum, König-Friedrich V.- Allee, Husum, Di - So 11 - 17 Uhr Telefonische Kartenbestellung unter 04841 - 8973130. Am Konzerttag öffnet die Abendkasse 45 Minuten vor Konzertbeginn.

Karte

Geben Sie bitte Ihren gewünschten Abfahrtsort ein. Sie können auch die Straße und Hausnummer mit eingeben, für eine genaue Berechnung der Strecke.

Newsletter bestellen