Loading...
Der Veranstaltungstermin liegt in der Vergangenheit. Alle Veranstaltungen »

32. Raritäten der Klaviermusik - Vortrag von Mike Spring

Informationen

Das 32. Festival "Raritäten der Klaviermusik" findet vom 18. bis 25. August 2018 im Schloss vor Husum statt.

Der Vortrag "My Favourite Things I" von Mike Spring erfolgt in englischer Sprache mit Musikbeispielen.

Unter den kleineren Labels mit ausgefallenen Musikaufnahmen gibt es eine Handvoll, deren Kataloge eine eingehende Betrachtung verdienen. Doch wer wüsste besser darüber Bescheid als die Inhaber und Betreiber dieser Firmen?

Daher sollen in loser Folge die Chefs solcher Labels die Palette ihrer CDs bei den „Raritäten derKlaviermusik“ vorstellen – unter besonderer Berücksichtigung der ihrer Einschätzung nach bemerkenswertesten Aufnahmen (mit Musikbeispielen). Den Anfang macht dieses Jahr Mike Spring, der seit 2004 die Geschicke der 1986 von Brian Crimp gegründeten Firma „Appian Publications & Recordings Ltd.“, kurz „APR“ genannt, von London aus führt. Dieses Label führt in seinem Katalog hauptsächlich einzigartige historische Aufnahmen berühmter, ja legendärer Pianisten wie z. B.Ignaz Paderewski, Nikolaj Medtner, Egon Petri.

Mike Spring wuchs in Schottland auf und entwickelte schon in jungen Jahren eine Vorliebe für klassische Musik. Nach seinem ersten Universitätsstudium in Philosophie und Biochemie erkannte er, dass er sein Hobby zum Beruf machen konnte. So setzte er seine Studien mit einem Masterstudium im Fach Musik an der Universität von East
Anglia fort. Hier forschte er zur Aufführungspraxis früher Klavieraufnahmen und erhielt eine Ausbildung als klassischer
Toningenieur und Produzent.

Mike Spring hat 31 Jahre in der Plattenindustrie gearbeitet, 26 davon beim Label Hyperion Records. Neben den kaufmännischen Aufgaben war er für den Großteil der Klavierproduktionen verantwortlich. Er brachte Pianisten wie Stephen Hough, Marc-André Hamelin und Steven Osborne zu dem Label und schuf die äußerst erfolgreiche „Romantic Piano Concerto“-Reihe, die derzeit mehr als 70 Bände umfasst. Projekte, für die er verantwortlich war, haben sieben Gramophone Awards gewonnen.

2004 übernahm er das APR-Label, welches auf die Neuauflage historischer Klavieraufnahmen spezialisiert ist. Zu den jüngsten Projekten gehören die kompletten Aufnahmen von Moriz Rosenthal
und Percy Grainger, frühe Beethoven-Aufnahmen von Wilhelm Kempff sowie eine große Retrospektive der Schüler des großen britischen Lehrers Tobias Matthay. Im Jahr 2017 startete eine weitere große Reihe, die französischen Pianisten gewidmet ist, zusätzlich zu den Veröffentlichungen von Walter Rehberg, Carlo Zecchi und Frederic Lamond.

Im Jahr 2014 verließ Mike Spring Hyperion, um sich mehr auf sein eigenes Label APR zu konzentrieren und freiberuflich in der Plattenindustrie zu arbeiten. Eines der letzten Projekte war die Zusammenstellung eines 10er-CD-Sets der gesamten Aufnahmen von Eileen Joyce für das australische Eloquence Label. Er war als Jurymitglied in Klavierwettbewerben in Kanada und Deutschland tätig und hielt Vorträge über die Historie der Pianistik in Glasgow und Hamburg.

Sponsoren, Förderer und Partner: Ministerium für Bildung, Wissenschaft und Kultur des Landes Schleswig-Holstein, Stadt Husum, Tourismus und Stadtmarketing Husum GmbH, VR Bank Westküste  eG, Stiftung Husumer Volksbank eG, Förderverein Raritäten der Klaviermusik e. V., Mariann Steegmann Foundation. Zusammenarbeit mit Deutschlandfunk Kultur. Kulturpartner: NDR Kultur.

Suchen Sie ein Hotelzimmer oder eine andere Unterkunft anläßlich der"32. RARITÄTEN DER KLAVIERMUSIK 2017"? Buchen Sie direktonline unter www.husum-tourismus.de.Natürlich berät Sie das Team der Tourismus und Stadtmarketing Husum GmbH auchgern persönlich und vermittelt Ihnen Ihre passende Unterkunft. Schicken Sieeine Buchungsanfrage an info@husum-tourismus.deoder rufen Sie uns an unter Tel. 04841/8987-0.

Oder Sie buchen unser Reisearrangement zum Piano Festival Husum2018 und erleben Sie die gemütliche Nordsee-Hafenstadt.
Wir freuen uns auf Sie!

Ausgewiesene Rollstuhlfahrerplätze sind im Rittersaal nicht vorhanden.
Bitte informieren Sie unsere Mitarbeiter beim Kauf der Eintrittskarten
darüber, wenn Sie die Konzerte mit einem Rollstuhl besuchen möchten.
So können entsprechende Plätze ausgesucht werden.
Menschen mit Behinderung bezahlen den regulären Kartenpreis. Für eine Begleitperson (Vermerk B im Schwerbehindertenausweis) ist der Eintritt zu den Konzerten kostenfrei.
Das Schloss vor Husum verfügt über einen barrierefreien Nebeneingang (feste Rampe). Der Rittersaal befindet sich im 1. Stock und ist durch einen Aufzug zu erreichen.

http://www.piano-festival-husum.com/

Direktverkauf: Museumsshop, Schloss vor Husum, König-Friedrich V.- Allee, Husum, Di - So 11 - 17 Uhr Telefonische Kartenbestellung unter 04841 - 8973130. Am Konzerttag öffnet die Abendkasse 45 Minuten vor Konzertbeginn.

Karte

Route berechnen
Reiseauskunft der Deutschen Bahn AG

Geben Sie bitte Ihren gewünschten Abfahrtsort ein. Sie können auch die Straße und Hausnummer mit eingeben, für eine genaue Berechnung der Strecke.

Newsletter bestellen