Loading...

32. Raritäten der Klaviermusik - Sina Kloke

Sa 18. August 2018 16.30 Uhr

Informationen

Das 32. Festival "Raritäten der Klaviermusik" findet vom 18. bis 25. August 2018 im Schloss vor Husum statt.

Die in Detmold geborene Pianistin Sina Kloke studierte bei Prof. Pavel Gililov (Hochschule für Musik Köln) sowie bei Prof. Matti Raekallio (The Julliard School). Bedeutende Persönlichkeiten wie Karl-Heinz Kämmerling, Dimitri Baschkirow, Emanuel Ax, Friedrich-Wilhelm Schnurr und Paul Badura-Skoda haben ihre künstlerische Entwicklung dabei maßgeblich beeinflusst.

Wettbewerbserfolge und Auszeichnungen säumen den musikalischen Werdegang von Sina Kloke und bescherten ihr u. a. Preise vom Deutschen Tonkünstlerverband, vom Schott Verlag, beim Internationalen Klavierwettbewerb in München, bei der International Concerto Competition in Hastings (England) und der Metropolitan International Piano Competition in New York. Sina Kloke ist Stipendiatin diverser Stiftungen, darunter die Jeunesses Musicales, die Freunde junger Musiker Bremen sowie die Deutsche Stiftung Musikleben.

Einladungen führten Sina Kloke schon während ihres Studiums in renommierte Konzertsäle wie die Düsseldorfer Tonhalle, die Dresdner Semperoper, die Steinway Hall in London, das KKL in Luzern, die Krakauer Philharmonie, die Rudolf-Oetker-Halle in Bielefeld sowie zu diversen Festivals, darunter das Eilat Festival (Israel), das Schleswig-Holstein Musik Festival und das Moritzburg Festival Dresden.

Zu den Höhepunkten ihrer jungen Karriere zählen ihr Debüt in der Carnegie Hall New York sowie der vom Chamber Orchestra of New York verliehene Solistenpreis 2015 und die damit einhergehende CD-Produktion für das Label Naxos mit der „Fantasia for Piano and Orchestra“von Ralph Vaughan Williams und einer Welt-Ersteinspielung der „Suite of Six Short Pieces“.

Anfang der Saison 2017/18 veröffentlichte Sina Kloke unter dem Titel „Enescu Piano Works“ ihr erstes Album beim Deutschen Label MDG. Als ebenso geschätzte Kammermusik-Partnerin trat Sina Kloke neben namenhaften Künstlern wie Daniel Rowland und Ivry Gitlis beim International Chamber Music Festival in Stellenbosch (Südafrika) auf.

George Enescu (1881-1955)
Suite Nr.2 op.10 (1901)
Nr.1 Toccata
Nr.3 Pavane

„Pièces impromptus“, Suite Nr.3 op.18 (1913-1916)
Nr.1. Mélodie
Nr.5 Appassionato

Anton Arensky (1861-1906)
aus: 24 Morceaux caractéristiques op.36 (1894)
Nr.5 Consolations
Nr.12 Intermezzo
Nr.15 Le ruisseau dans la forêt
Nr.16 Elegié

Niels W. Gade (1817-1890)
Sonate e-Moll op.28 (1840, rev. 1854)
Allegro con fuoco
Andante
Allegretto
Molto allegro e appasionato

Im Anschluss an das Konzert:
Publikumsempfang zur Eröffnung des Festivals (exkl. Getränke)

Sponsoren, Förderer und Partner: Ministerium für Bildung, Wissenschaft und Kultur des Landes Schleswig-Holstein, Stadt Husum, Tourismus und Stadtmarketing Husum GmbH, VR Bank Westküste  eG, Stiftung Husumer Volksbank eG, Förderverein Raritäten der Klaviermusik e. V., Mariann Steegmann Foundation. Zusammenarbeit mit Deutschlandfunk Kultur. Kulturpartner: NDR Kultur.

Suchen Sie ein Hotelzimmer oder eine andere Unterkunft anläßlich der"32. RARITÄTEN DER KLAVIERMUSIK 2018"? Buchen Sie direktonline unter www.husum-tourismus.de.Natürlich berät Sie das Team der Tourismus und Stadtmarketing Husum GmbH auchgern persönlich und vermittelt Ihnen Ihre passende Unterkunft. Schicken Sieeine Buchungsanfrage an info@husum-tourismus.deoder rufen Sie uns an unter Tel. 04841/8987-0.

Oder Sie buchen unser Reisearrangement zum Piano Festival Husum2018 und erleben Sie die gemütliche Nordsee-Hafenstadt.
Wir freuen uns auf Sie!

Ausgewiesene Rollstuhlfahrerplätze sind im Rittersaal nicht vorhanden.
Bitte informieren Sie unsere Mitarbeiter beim Kauf der Eintrittskarten
darüber, wenn Sie die Konzerte mit einem Rollstuhl besuchen möchten.
So können entsprechende Plätze ausgesucht werden.
Menschen mit Behinderung bezahlen den regulären Kartenpreis. Für eine Begleitperson (Vermerk B im Schwerbehindertenausweis) ist der Eintritt zu den Konzerten kostenfrei.
Das Schloss vor Husum verfügt über einen barrierefreien Nebeneingang (feste Rampe). Der Rittersaal befindet sich im 1. Stock und ist durch einen Aufzug zu erreichen.

http://www.piano-festival-husum.com/

Direktverkauf: Museumsshop, Schloss vor Husum, König-Friedrich V.- Allee, Husum, Di - So 11 - 17 Uhr Telefonische Kartenbestellung unter 04841 - 8973130. Am Konzerttag öffnet die Abendkasse 45 Minuten vor Konzertbeginn.

Karte

Geben Sie bitte Ihren gewünschten Abfahrtsort ein. Sie können auch die Straße und Hausnummer mit eingeben, für eine genaue Berechnung der Strecke.

Newsletter bestellen