Loading...

32. Raritäten der Klaviermusik - Ingrid Marsoner

Do 23. August 2018 19.30 Uhr

Informationen

Das 32. Festival "Raritäten der Klaviermusik" findet vom 18. bis 25. August 2018 im Schloss vor Husum statt.

Aufgewachsen in einer musikalischen Familie wurde Ingrid Marsoner früh gefördert und begann als Vierjährige Klavier zu spielen. Elfjährig trat sie in die Grazer Musikuniversität ein und studierte in der Meisterklasse von Sebastian Benda, einem Schüler von Edwin Fischer und Frank Martin. Anschließend studierte sie an der Wiener Musikuniversität beim legendären russischen Pianisten Rudolf Kehrer. Wichtige künstlerische Impulse erhielt sie außerdem von Tatjana Nikolajewa, Jürgen Uhde, Paul Badura Skoda und Alfred Brendel.

Bereits in ihrer Jugend konnte die Künstlerin erste Preise bei verschiedenen Wettbewerben (Bundeswettbewerb Jugend musiziert, Steinway-Wettbewerb, Wettbewerb der Jeunesse in Wien u.a.) erringen. Konzerteinladungen bringen die Künstlerin regelmäßig in bedeutende Säle auf der ganzen Welt. So gastierte sie u.a. im: Wiener Musikverein und Konzerthaus, Carnegie Hall, Stefaniensaal in Graz, Chicago Cultural Centre, Nationale Philharmonie Kiew, außerdem bei renommierten Festivals wie: Wiener Festwochen, Meraner Musikwochen, Styriarte, Carinthischer Sommer, Internationales Brahmsfest, Mozartfestival in Bologna oder PianoForte Chicago, um nur einige zu nennen.

Ingrid Marsoner trat als Solistin u.a. gemeinsam mit dem ORF Radio-Symphonieorchester Wien, dem Sinfonie Orchester Biel oder dem Philharmonischen Orchester der Ukraine, als begeisterte Kammermusikerin aber auch mit namhaften Musikern wie dem Franz Schubert Quartett, Kit Armstrong oder Gerhard Schulz auf. Sie war Jurymitglied des Internationalen Johann-Sebastian-Bach-Wettbewerbs Leipzig 2014.

Bisher hat Ingrid Marsoner fünf CD-Einspielungen veröffentlicht: Bachs Goldberg-Variationen, Klaviersonaten von Schubert und Mozart, Klavierkonzerte von Beethoven und Hummel. Zudem nahm sie Schumanns „Kreisleriana“ auf, Werke von Grieg und Leos Janacek und Jan Ladislav Dusseks Klavierkonzert. Kürzlich wurde ihre jüngste CD-Einspielung mit späten Klaviersonaten von Beethoven mit einem Pizzicato SuperSonic Award ausgezeichnet.

Anselm Hüttenbrenner (1794-1868)
aus: „21 Geisterszenen“ (1850)
Geistererscheinung
Nr.1: In mäßiger Bewegung
Nr.2: Allegretto moderato
Nr.4: Adagio - Allegro moderato
Nr.7: Andante - Andantino
Nr.15: Moderato

Fanny Hensel (1805-1847)
Vier „Lieder ohne Worte“ op.8 (1850)
Allegro moderato
Andante con espressione
Lied: Larghetto
Wanderlied. Presto

Johann Nepomuk Hummel (1778-1837)
Rondo – Fantasie op.19
Fantasina über „Non più andrai“ aus Mozarts „Hochzeit des Figaro“ op.124

Pause

Sergej Rachmaninow (1873-1943)
aus: Études-tableaux
op.33 Nr.8 g-Moll - Allegro moderato
op.39 Nr.8 d-Moll - Moderato
op.33 Nr.6 es-Moll - Non allegro – Presto

Robert Fuchs (1847-1927)
Sonate Nr.1 Ges-Dur op.19 (1877)
Moderato
Allegro
Andante mosso
Allegro molto – Quasi presto

Das Konzert wird vom Deutschlandfunk Kultur mitgeschnitten.

Sponsoren, Förderer und Partner: Ministerium für Bildung, Wissenschaft und Kultur des Landes Schleswig-Holstein, Stadt Husum, Tourismus und Stadtmarketing Husum GmbH, VR Bank Westküste  eG, Stiftung Husumer Volksbank eG, Förderverein Raritäten der Klaviermusik e. V., Mariann Steegmann Foundation. Zusammenarbeit mit Deutschlandfunk Kultur. Kulturpartner: NDR Kultur.

Suchen Sie ein Hotelzimmer oder eine andere Unterkunft anläßlich der"32. RARITÄTEN DER KLAVIERMUSIK 2017"? Buchen Sie direktonline unter www.husum-tourismus.de.Natürlich berät Sie das Team der Tourismus und Stadtmarketing Husum GmbH auchgern persönlich und vermittelt Ihnen Ihre passende Unterkunft. Schicken Sieeine Buchungsanfrage an info@husum-tourismus.deoder rufen Sie uns an unter Tel. 04841/8987-0.

Oder Sie buchen unser Reisearrangement zum Piano Festival Husum2018 und erleben Sie die gemütliche Nordsee-Hafenstadt.
Wir freuen uns auf Sie!

Ausgewiesene Rollstuhlfahrerplätze sind im Rittersaal nicht vorhanden.
Bitte informieren Sie unsere Mitarbeiter beim Kauf der Eintrittskarten
darüber, wenn Sie die Konzerte mit einem Rollstuhl besuchen möchten.
So können entsprechende Plätze ausgesucht werden.
Menschen mit Behinderung bezahlen den regulären Kartenpreis. Für eine Begleitperson (Vermerk B im Schwerbehindertenausweis) ist der Eintritt zu den Konzerten kostenfrei.
Das Schloss vor Husum verfügt über einen barrierefreien Nebeneingang (feste Rampe). Der Rittersaal befindet sich im 1. Stock und ist durch einen Aufzug zu erreichen.

http://www.piano-festival-husum.com/

Einzelkartenverkauf ab 24. April 2018 Abonnement-Verkauf seit 27. März 2018 Direktverkauf: Museumsshop, Schloss vor Husum, König-Friedrich V.- Allee, Husum, Di - So 11 - 17 Uhr Telefonische Kartenbestellung unter 04841 - 8973130. Am Konzerttag öffnet die Abendkasse 45 Minuten vor Konzertbeginn.

Karte

Geben Sie bitte Ihren gewünschten Abfahrtsort ein. Sie können auch die Straße und Hausnummer mit eingeben, für eine genaue Berechnung der Strecke.

Newsletter bestellen