Loading...

31. Husumer Filmtage - großes Film-Festival an der Nordsee

Eröffnung der 31. Husumer Filmtage im Kino-Center Husum

Do 29. September 2016 19.30 Uhr

Informationen

Die 31. Husumer Filmtage 2016

Ein Junge aus Husum zieht in die Welt hinaus und wird Filmemacher. Dies ist keine Inhaltsbeschreibung eines Filmes, sondern eine wahre Geschichte. Es ist die Geschichte von Sven Jaax, der in Husum geboren, aufgewachsen ist und Abitur machte und nach dem Studium beim NDR landete. Dort hat er mehrere Hundert Filmbeiträge für Tagesschau, Tagesthemen, Weltspiegel und Brennpunkt erstellt und
seit 2000 als selbständiger Filmemacher über 55 Reportagen und Dokumentarfilme im Auftrage für ARD, NDR oder ARTE produziert. Wir alle haben bestimmt schon Filme von ihm gesehen.

Mit einer Werkschau wird Sven Jaax erstmals in seiner Heimatstadt geehrt und den Besuchern vorgestellt. Sein neuester Film "Kamtschatka
– Frühling auf sibirisch“ für die Reihe „Länder, Menschen, Abenteuer“ wird sogar als Premiere zur Eröffnung gezeigt.

Die Schleswig-Holstein-Filmbüchse ist in diesem Jahr besonders prall gefüllt. Ein Höhepunkt wird ein besonderer Tag zu Ehrenvon Renate Delfs sein. Die Veranstalter haben drei Filme von der Flensburger Schauspielerin ausgewählt, die am Sonntag, 02.10. nachmittags und am Abend gezeigt werden. Sie ist eingeladen, um diesen Ehrentag zusammen mit anderen Gästen und dem Husumer Publikum zu begehen.

Als weitere Premiere wird Christian Theedes Film „Allein gegen die Zeit“ gezeigt. Martina Fluck ist gleich mit zwei Filmen vertreten: „Rungholdt“ und „Die große Flut“ kommen am Mittwoch zur Aufführung. Claus Oppermann wird wieder die aktuelle Kurzfilmrolle präsentieren. In der Reihe „Klassiker“ wird der Film „Rosen im Herbst“ von Rudolf Jugert aus dem Jahre 1955 zu sehen sein. Die Fontaneverfilmung des Romans „Effi Briest“ wurde damals in Teilen in Bredstedt und auf Sylt gedreht.

Der neue deutsche Film wird durch eine Reihe von zum Teil preisgekrönten Filmen repräsentiert, wie z.B. „Fado" von Jonas Rothlaender oder „Liebe Halal" von Assad Fouladkar oder „Agnes“ von Johannes Schmid.

Täglich gibt es in diesem Jahr wieder einen Kinder-und Jugendfilm. U.a. wird die Trilogie der „Bibi und Tina“-Filme aufgeführt.

Bereits seit 1986 finden in Husum die „Husumer Filmtage“ statt, die zu den renommiertesten Film-Festivals in Norddeutschland zählen und, nach den Nordischen Filmtagen Lübeck, das älteste Film-Festival Schleswig-Holstein sind.

Die Husumer Filmtage sind eine reine Filmschau ohne Wettbewerbscharakter. Jährlich widmet sich das Film-Festival in Husum einem anderen Schwerpunktthema, z.B. einem Literaten oder Schauspieler. So stand 2011 die Filmemacherin Doris Dörrie, 2010 der Schauspieler Axel Prahl im Fokus der Husumer Filmtage. Präsentiert werden außerdem Filme mit Schleswig-Holstein-Bezug, neue deutsche Filme, Kurzfilme und ausgewählte Kinderfilme.


Förderer sind: Stadt Husum, Kreis Nordfriesland, Filmwerkstatt Kiel,  Filmförderung Hamburg/Schleswig-Holstein und die Kulturstiftung Nordfriesland der Nord-Ostsee Sparkasse.

Unterkunft während der 31. HUSUMER FILMTAGE 2016 gesucht? Wir vermitteln Ihnen gern Ihre passende Unterkunft: eMail; Tel. 04841/8987-0. Oder Sie buchen direkt online.

http://www.husumer-filmtage.de

Kartenvorbestellung ab 14 Uhr 04841 2569

Karte & Anreise

Geben Sie bitte Ihren gewünschten Abfahrtsort ein. Sie können auch die Straße und Hausnummer mit eingeben, für eine genaue Berechnung der Strecke.

Newsletter bestellen