Loading...

31. Husumer Filmtage - Rungholt und Die große Sturmflut 1962

Mi 5. Oktober 2016 20.00 Uhr

Informationen

Schleswig-Holstein im Film - Vortrag: Tanja Brümmer, NordseeMuseum Husum

Rungholt

D 2016, 20 Min.

Die versunkene Stadt Rungholt regt bis heute die Phantasie der Menschen an. Sie war Spekulationsobjekt von Chronisten und Inspirationsquelle wichtiger Literaten. Erst mit den Wattfunden des Heimatforschers Andreas Busch begann sich das Geheimnis um die wichtige Handelsstadt zu lüften. Seine Reichtum verdankte Rungholt der Salzgewinnung Torf und dem Hafen, der an der Handelsroute zwischen dem Norden und Süden lag. Doch mit der „Ersten Groten Mandränke“ (einer gigantischen Sturmflut) versank Rungholt 1362 in der Nordsee. Viele Menschen starben, und eine ganze Kultur verschwand im Watt.

Anschließend: Die große Sturmflut 1962

D 2012, 20 Min.

Der Film schildert die Ereignisse vom 16. bis 18. 02.1962 anhand von Wetterlageberichten und Zeitzeugen. Besonders schwer sind die Halligen betroffen, dort fliehen die Menschen in die oberen Stockwerke ihrer Häuser. Das Vieh in den Ställen steht im eiskalten Nordseewasser.

Bereits seit 1986 finden in Husum die „Husumer Filmtage“ statt, die zu den renommiertesten Film-Festivals in Norddeutschland zählen und, nach den Nordischen Filmtagen Lübeck, das älteste Film-Festival Schleswig-Holstein sind.

Die Husumer Filmtage sind eine reine Filmschau ohne Wettbewerbscharakter. Jährlich widmet sich das Film-Festival in Husum einem anderen Schwerpunktthema, z.B. einem Literaten oder Schauspieler. So stand 2011 die Filmemacherin Doris Dörrie, 2010 der Schauspieler Axel Prahl im Fokus der Husumer Filmtage. Präsentiert werden außerdem Filme mit Schleswig-Holstein-Bezug, neue deutsche Filme, Kurzfilme und ausgewählte Kinderfilme.


Förderer sind: Stadt Husum, Kreis Nordfriesland, Filmwerkstatt Kiel,  Filmförderung Hamburg/Schleswig-Holstein und die Kulturstiftung Nordfriesland der Nord-Ostsee Sparkasse.

Unterkunft während der 31. HUSUMER FILMTAGE 2016 gesucht? Wir vermitteln Ihnen gern Ihre passende Unterkunft: eMail; Tel. 04841/8987-0. Oder Sie buchen direkt online.

Das ausführliche Programm finden Sie hier.

http://www.husumer-filmtage.de

Kartenvorbestellung ab 14 Uhr 04841 2569

Karte & Anreise

Geben Sie bitte Ihren gewünschten Abfahrtsort ein. Sie können auch die Straße und Hausnummer mit eingeben, für eine genaue Berechnung der Strecke.

Newsletter bestellen