Loading...

2. Sinfoniekonzert: Französische Nächte

Do 16. November 2017 20.00 Uhr

Informationen

2. Sinfoniekonzert "Französische Nächte" mit dem Schleswig-Holsteinischen Sinfonieorchester in der Messe Husum & Congress.

Charles Gounod (1818-1893): Ouvertüre zu LA NONNE SANGLANTE
Claude Debussy (1862-1918): Fantaisie pour piano et orchestre
Pascal Dusapin (*1955): "Apex" aus 7 Solos for Orchestra (Nr. 3)
Georges Bizet (1838-1875): Sinfonie Nr. 1 C-Dur

Dirigent: Peter Sommerer
Solist: Florian Krumpöck, Klavier

Um 19.30 Uhr findet eine Werkeinführung statt.

Franzosen gelten als Gourmets, doch ihr musikalisches Feingefühl muss sich hinter ihrem kulinarischen Geschmack wohl kaum verstecken, wie die im zweiten Sinfoniekonzert unter der Leitung von GMD Peter Sommerer erklingenden, sorgsam ausgewählten Delikatessen französischer Musik beweisen werden.

Schaurig-schön und somit etwas unkonventionell gestaltet sich die Vorspeise, in der eine spukende Nonne im Mittelpunkt steht. Die Ouvertüre zu Charles Gounods Oper LA NONNE SANGLANTE lag über 150 Jahre im Dornröschenschlaf, ehe sie 2008 aus ihrem Archiv-Dasein befreit wurde.

Ihr schließt sich ein frühes Opus eines später berühmten impressionistischen Komponisten an: Claude Debussys „Fantaisie pour piano et orchestre“, ein sinnliches Klang- und Farbenspiel, das den Schein improvisatorischer Leichtigkeit wahrt. Der Solopart des Ende des 19. Jahrhunderts entstandenen Werkes wird von Florian Krumpöck interpretiert. Als Solist und Dirigent gleichermaßen auf internationalen Podien gefeiert, erweist sich der Künstler als Ausnahmeerscheinung im internationalen Konzertleben. 2011 zu einem der jüngsten Generalmusikdirektoren Deutschlands ernannt, beherrscht er ein immenses Opern- und Konzert- sowie Klavierrepertoire.

„Zeuge vom Ablauf der Dinge zu sein, heißt zunächst, sie wahrzunehmen“, so Pascal Dusapin. Der französische Komponist und Fotograf (*1955) lässt sich vielfach durch außermusikalische Eindrücke aus der Literatur, dem Theater und den bildenden Künsten inspirieren. „Apex“, ein Solowerk für Orchester, ist das dritte Stück eines 2009 fertiggestellten, siebenteiligen Zyklus.

Die letzte „Gourmandise“ entstammt der Feder eines alles andere als unbekannten Schülers Gounods: Georges Bizet, lange nur als Komponist der Oper CARMEN bekannt, schrieb während seines Studiums in aller Heimlichkeit eine Sinfonie, die erst weit nach seinem Tod zur Uraufführung kommen sollte. Mit beachtlicher Könnerschaft instrumentiert, besticht sein Jugendwerk durch spritzig-elegante Themen und graziösen, verspielten Charme.

Spielzeitheft 2017/2018 zum Download

http://www.sh-landestheater.de

Kartenvorverkauf und Abonnement-Einzeichnung: Volkshochschule Husum Schobüller Str. 38, 25813 Husum Tel. 0 48 41 / 83 59 50, Fax 83 59 58 E-Mail: mail@vhs-husum.de Schlossbuchhandlung Schlossgang 10, 25813 Husum Tel. 0 48 41 / 8 92 14 E-Mail: Schlossbuchhandlung@t-online.de

Karte & Anreise

Geben Sie bitte Ihren gewünschten Abfahrtsort ein. Sie können auch die Straße und Hausnummer mit eingeben, für eine genaue Berechnung der Strecke.

Newsletter bestellen