Loading...

KZ-Gedenkstätte Husum-Schwesing

In Husums östlicher Nachbargemeinde Schwesing erinnert ein bedeutendes Denkmal der Erinnerungskultur, die KZ-Gedenkstätte Husum-Schwesing, an die Zeit des Nationalsozialismus in Nordfriesland.

1987 wurde auf dem Geländes des Lagers eine vom Bildhauer Ulrich Lindow gestaltete Gedenkstätte eingeweiht. Seit 1995 steht das Lagergelände unter Denkmalschutz. 2017 wurde auf dem Gelände der Gedenkstätte das "Haus der Gegenwart" errichtet.

Von September bis Dezember 1944 befand sich im Schwesinger Ortsteil Engelsburg ein Außenlager des Hamburger Konzentrationslagers Neuengamme. Die insgesamt 2.500 Häftlinge des KZ-Außenlagers mussten am sogenannten Friesenwall schwerste Zwangsarbeit leisten. Mehr als 300 von ihnen starben auf den Baustellen der Verteidigungsanlage und unter unmenschlichen Haftbedingungen. Die KZ-Gedenkstätte hält die Erinnerung an die Häftlinge aus ganz Europa wach. 1987 eingeweiht und 2017 mit einer mehrsprachigen Außenausstellung erweitert, ist die Gedenkstätte im Außenbereich jederzeit frei zugänglich. Gleichzeitig möchte die Gedenkstätte zu einer reflektierten Auseinandersetzung mit der heutigen Gesellschaft anregen.

Bereiche der Gedenkstätte:

  • Haus der Gegenwart mit den Fragestellungen zu:
    • Verfolgung von (Kriegs-) Verbrechen
    • Weiterleben mit der Geschichte
    • Handlungsspielräume
  • Außenausstellung mit den Fokus-Themen:
    • Das Außenlagersystem
    • Die Häftlinge
    • Juristische Verfolgung
    • Die Gedenkstätte
  • Ehemaliges Lagergelände
    • Mahnmal
    • bauliche Überreste des Lagers

Das Gelände kann mit einem Audioguide eigenständig erkundet werden. Zudem finden regelmäßig kostenfreie Führungen statt. Auf Nachfrage werden in der Gedenkstätte zusätzlich zu Gruppenführungen auch Seminare und Workshops für alle Interessierten und auch für SchülerInnen und StudentInnen im Haus der Gegenwart angeboten.

Angebot der Gedenkstätte für Besucher im Überblick:

  • Rundgang mit einem Audioguide
    • Audioguide-System ist im Haus der Gegenwart oder online erhältlich
    • angebotene Sprachen: Deutsch, Englisch, Dänisch, Französisch, Niederländisch, Polnisch
  • Außenausstellung
    • angebotene Sprachen: Deutsch, Dänisch, Englisch
    • zusätzliche Sprachen als Hörversion mit dem Audioguide
  • Haus der Gegenwart
    • Angebot von Workshops und Seminaren
    • Anfragen und Anmeldung unter 04841-89730 oder gedenkstaette@nordfriesland.de
  • Gedenkstättenführungen durch Guides
    • von März bis Volkstrauertag, jeden Sonntag um 15 Uhr und nach Vereinbarung ganzjährig möglich

Ansprechpartner ist der Kreis Nordfriesland, König-Friedrich V.-Allee, Schloss vor Husum, 25813 Husum.

Diese Darstellung wurde mit freundlicher Unterstützung des Kreises Nordfriesland ermöglicht.

frei zugänglich / immer geöffnet

Karte

Karte

Bitte geben Sie Ihre Startadresse ein

Geben Sie bitte Ihren gewünschten Abfahrtsort ein. Sie können auch die Straße und Hausnummer mit eingeben, für eine genaue Berechnung der Strecke.

Newsletter bestellen