Sie sind hier: Home / Stadt Husum / Husumer Persönlichkeiten / Magnus Voß

Magnus Voß - der Heimatforscher

Foto zeigt das Freilichtmuseum Ostenfelder Bauernhaus, Husum
Freilichtmuseum Ostenfelder Bauernhaus, Husum

Magnus Voß, geb. am 01.02.1856 in Vaale bei Wacken, unterrichtete seit 1885 am „Königlichen Gymnasium zu Husum“. Außerdem war er Mitglied in vielen kulturellen Vereinen und veröffentlichte Bücher und zahlreiche Aufsätze zur Stadt- und Heimatgeschichte. Sein besonderes Verdienst ist die Überführung eine altsächsischen Bauernhauses („Heldt'sches Haus") aus Ostenfeld (rd. 15 km östlich von Husum) im Jahre 1899 nach Husum. Mit dem Ostenfelder Bauernhaus begründete er das erste deutsche Freilichtmuseum. Magnus Voß starb am 02.09.1905.

In Husum erinnert neben dem Freilichtmuseum Ostenfelder Bauernhaus die Magnus-Voß-Straße an den Heimatforscher Magnus Voß.

Literaturhinweis:
Dietrich, Jürgen: Magnus Peter Voß - auch ein großer Sohn der Stadt Husum.- in: Schleswig-Holstein 9/2005, S. 8-9


zurück zur Übersicht Husumer Persönlichkeiten

Unterkünfte

Suchen & Buchen

Anreise:

..


Pauschalen

Suchen & Buchen

Newsletterschließen

Volltextsucheschließen

Service-Telefon

Tel.: 04841 / 8987- 0

Urlaub Husumer Bucht | Nordsee 2014 - Magazin zum Blättern

Reiseangebot: Friesischer Herbst in Husum...

Unser Urlaubsangebot: Friesischer Herbst in Husum ab 99,- € (bei 2 Pers. / DZ)

Erleben Sie den Husumer Charme zur bunten Herbstzeit ab 99,- € pro Person (bei 2 Pers. / DZ) und werden Sie in der Nordsee-Hafenstadt zum Nordfriesen auf Probe!

Stadtreiseführer Husum 2014/15

English?